Neuigkeiten aus Dierstorf » Das war 2017


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 22. Dez. 2017

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen allen unseren Kunden, Freunden und Bekannten ein geruhsames Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Glück und Erfolg, aber vor allen Dingen Gesundheit in 2018!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 20. Okt. 2017

Neum√ľnster 2017

Beim diesjährigen Hengstmarkt waren wir mit zwei Hengsten vertreten: Dragonheart (v. Schwarzgold) und Carling (v. Windsor). Beide haben ihre Sache gut gemacht, zeigten sind mal gut und mal weniger optimal, … wie das eben so ist mit so jungen Pferden. Zum positiven Körurteil hat es leider ganz knapp (und zum Erstaunen vieler) nicht gereicht, dennoch konnten sie die Interessenten überzeugen und auf der Auktion beide einen neuen Besitzer finden.
Sie werden in Zukunft in Wiesbaden und München auf eine Karriere im Dressurviereck vorbereitet. Wir wünschen den neuen Besitzern viel Spaß mit ihnen und dass sich alle Hoffnungen erfüllen, die in diese beiden Rohdiamanten setzen!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 30. Sept. 2017

Vulkan in Reitausbildung

Für unseren dreijährigen Vulkan (Hannoveraner v. Valentino) ging in diesem Sommer auch die Reitausbildung los. Wiebke hatte sich seiner angenommen und nach den ersten Monaten unter dem Sattel können wir uns jetzt an den Fortschritten erfreuen. Er zeigt sich zunehmend ausbalanciert, gewinnt immer mehr an Kraft und fühlt sich auch und gerade draußen extrem wohl. Hier einige Bilder – Vulkan ist verkäuflich!

Vulkan
Vulkan

Vulkan – das erste Mal über die Eiche!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 24. Aug. 2017

„Kalle“ im VS-Training

Wir haben keinen Zeitdruck, wir müssen auf kein Turnier … aber trotzdem – oder gerade deswegen – macht uns das vielseitige Training von Kalle soviel Spaß!

Kalle ist jetzt sechsjährig und hat nach wie vor mehr Spaß auf dem Geländeplatz, als auf dem Dressurviereck. Also bitte – soll er doch. Und da Catharina, die uns seit diesem Jahr bei der Ausbildung der Pferde unterstützt, ähnlich „gestrickt“ ist, passt das ganz gut zusammen.

Kalle

Kalle

Zudem fördert das reiten draußen auf großen Linien die Gehlust und Bewegungsfreude der Pferde, die durch unterschiedliche Geländeformen und Bodensituationen auf ganz natürliche Art und Weise ihre Balance trainieren. Die vielen Sinnesreize der Natur stärken das Nervenkostüm und von daher sehen wir in regelmäßigen Ausflügen auf den Geländeplatz eine optimale Möglichkeit, die Pferde „ganzheitlich“ zu fördern.

Und endlich (vor allem in diesem Sommer nicht so selbstverständlich!) hatten wir auch mal richtig schönes Wetter, was die Aufnahme guter Bilder ermöglicht hat – seht selbst:

Kalle
Kalle


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 20. Aug. 2017

Neues Angebot für alle Pferdebesitzer:

Der Wunsch danach war schon länger da, aber dieses Jahr haben wir ihn endlich verwirklichen können: Unser neuer Transporter!
Mit unseren eigenen Pferden haben wir ihn in den letzten Monaten schon getestet und sind begeistert – die Pferde auch, denn sie reisen sehr komfortabel darin, mit stoßgedämpftem Boden und sogar Klimaanlage.

Sofern Kapazitäten frei sind, bieten wir Transporte auch für andere Pferdebesitzer an, gerne auch Fohlen (Absetzer), Jungpferde oder Hengste.
Bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach.


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 19. Aug. 2017

Auf nach Neumünster!

Zwei Hengste aus Dierstorfer Aufzucht konnten anlässlich der Vorauswahl das Ticket für Körung und Hengstmarkt in Neumünster lösen.

Ein zweijähriger Sohn des Schwarzgold aus einer Hohenstein-Mutter konnte sich in Schlieckau nahezu optimal in Szene setzen und einen Tag später gelang dies einem weiteren Hengst, der in Heitholm vorgestellt wurde.

Hengst v. Windsor - Connery

Hengst v. Windsor – Connery

Der Windsor – Connery-Sohn, der uns gemeinsam mit Dr. Peter Richterich gehört, spielte seine Stärken voll aus und konnte ebenfalls begeistern. Wir hoffen, dass beide sich gut weiter entwickeln und im Oktober in den Holstenhallen ihr Potenzial abrufen können.


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 26. Juli 2017

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss

Unsere Auszubildenden Jan Schröder und Anne Line Kröger konnten im Laufe dieses Monates ihre Abschlussprüfungen zum Pferdewirt erfolgreich absolvieren!

Anne Line bestand in Tespe die Prüfung in der Fachrichtung „Haltung & Service“. Wir gratulieren herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft im Dressurstall von Klaus und Nadine Husenbeth in Sottrum.

Besonders stolz sind wir auf die sehr guten Leistungen von Jan Schröder in Vechta, der mit der Endnote 1,99 in der Fachrichtung „Zucht“ alle Erwartungen übertraf und damit als Auszeichnung die „Graf-Lehndorf“-Plakette in Bronze verliehen bekommt. Wir freuen uns sehr, dass Jan uns als Mitarbeiter erhalten bleibt und wir weiterhin zusamen arbeiten werden.

Anne Line Kröger

Anne Line Kröger beim Reiten mit Kalle


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 23. Juli 2017

Niedersächsisches Trakehner Fohlenchampionat in Hannover

Beim Niedersächsischen Fohlenchampionat im Reiterstadion Hannover stellten wir unsere hoch dekorierte Corné mit ihrer Tochter von Schwarzgold aus. Wenn auch das Fohlen mit fast fünf Monaten schon aus dem besten Fohlenschaualter heraus und zeitweilig recht selbständig unterwegs ist, so konnte sie doch den Richtern sehr gefallen und erreichte sicher den Endring. Das brachte eine gute Kommentierung, eine schöne Abschwitzdecke als Ehrenpreis und viele neue Erfahrungen beim Zwei- und vierbeinigen Nachwuchs, denn erneut konnten unsere Söhne Dirk und Lukas die öffentliche Präsentation von Pferden üben – haben sie allesamt gut gemacht!

Dirk mit dem Fohlen

Dirk mit Cornés Tochter


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 1. Juli 2017

„Fast & Fourios“ für die Auktion in Luhmühlen angenommen

Unser Hengstfohlen Fast & Fourios ist für die Fohlenauktion am 9. September in Luhmühlen angenommen. Wir hoffen auf weitere gute Entwicklung und sind gespannt wie er sich dann den Interessenten präsentieren wird.


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 23. Juni 2017

Fohlenschau in Wohlesbostel

Mit zwei Nachkommen des Woodlander Farouche-Vollbruders Franz-Ferdinand sind wir zur hannoverschen Fohlenschau nach Wohlesbostel gefahren. „Fury“ (aus der Donauaue v. Camaro) ist zwar schon etwas aus dem idealen Fohlenschaualter heraus und hielt sich nicht mehr sooo unbedingt neben der Mutter, wusste aber trotzdem den Richtern sehr zu gefallen und erreichte sicher den Endring.

Unser Jüngster hingegen, „Fast and Fourios“ (aus der Lara Croft v. Locksley II) trabte wie ein Uhrwerk (Chic und Charme hat er sowieso) und konnte sich klar als Sieger durchsetzen!

Für uns umso schöner, da erstmalig unsere Söhne Dirk und Lukas (16 und 15 Jahre alt) die Stuten vorgeführt haben. Das macht dann doppelt Spaß, wenn man als Familie so einen Ausflug macht und durch solche Erfolge belohnt wird!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 3. Juni 2017

Kia Ora ist Siegerstute in Niedersachsen!

Anlässlich der zentralen Stuteneintragung des Trakehner Zuchtbezirkes Niedersachsen-Hannover im Gestüt Webelsgrund konnten wir erneut mit zwei Stuten Akzente setzen. Krim (v. Silvermoon a.d. PrSt. Kornblume v. Donaufischer) zeigte sich sehr ausgeglichen gut und beeindruckte die Kommission u.a. durch ihr unerschütterliches Wesen. Eine Bonitierung von 55,5 Punkten bedeutete am Ende den dritten Platz aller Stuten aus Niedersachsen und in Kombination mit der bereits abgelegten Leistungsprüfung ist sie ab sofort Prämienstute des Trakehner Verbandes.

Für unsere Kia Ora (v. Glücksruf I a.d. PrSt. Kaikoura v. Kostolany) war es der erste öffentliche Auftritt und sie meisterte ihn souverän: Nach Bewertung von Exterieur und Grundgangarten im Freilaufen und auf dem Dreieck stand sie am Ende mit 57,5 Punkten bewertet ganz vorne!
Wir sind überglücklich: Nach Krims Mutter Kornblume 2008 konnten wir nun wieder eine Siegerstute stellen – diesmal erstmalig aus eigener Zucht. Die Reitausbildung ist für Kia Ora in der zweiten Jahreshälfte geplant – schließlich soll auch sie ja noch ihre Leistungsprüfung ablegen.


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 1. Juni 2017

Fohlenjahrgang komplett

Im Mai sind jetzt auch die beiden letzten noch erwarteten Fohlen in Dierstorf auf die Welt gekommen. Frauke Gaede aus Oyten freut sich über ein Rapphengstfohlen von Millennium aus der PrSt. Kornblume v. Donaufischer, die sie Ende 2015 von uns erworben hatte.

Und unsere hannoversche Staatsprämienstute Lara Croft (v. Locksley II) brachte zu guter Letzt ihren vierten Sohn in Folge zur Welt: Ein dunkelbraunes Hengstfohlen von Franz-Ferdinand, der bereits in den ersten Lebenstagen ein ähnliches Bewegungspotenzial andeutet, wie seine Mutter und die älteren Brüder. Wir sind sehr zufrieden!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 18. Mai 2017

1a-Preis und Klassensieg für Dreamtime auf der Stutenschau in Neuenfelde

Nach ihrer sehr guten SLP war für Dreamtime die Stutenschau in Neuenfelde nun der nächste Schritt auf dem Weg zur Verbandsprämie. Dreamtime absolvierte auch dies gewohnt souverän, zeigte sich in bestem Outfit und mit guten Manieren und stand in der Klasse der dreijährigen Stuten ganz vorne! Damit erhielt sie die Prämienanwartschaft. Nach der Geburt ihres ersten Fohlens wird sie die hannoversche Verbandsprämie endgültig zugesprochen bekommen.
Wir sind sehr zufrieden, wie Dreamtime ihr Programm in 2017 (bestehend aus SLP, Zuchtbucheintragung und Stutenschau) gemeistert hat und sehen gespannt ihrem ersten Zuchteinsatz entgegen.

Dreamtime
Dreamtime


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 4. Mai 2017

Ivana gewinnt Stutenleistungsprüfung in Visselhövede!

Für die Trakehner Stuten fand die Stutenleistungsprüfung in Visselhövede statt. Krim und Ivana waren die einzigen dreijährigen Teilnehmerinnen, was in den Vorstellungen aber nicht zu bemerken war. Die intensive Vorbereitung zahlte sich aus und beide überzeugten sowohl beim Freispringen, als auch unter dem Sattel. Vom Fremdreiterin Sandra Frieling gab es die Tageshöchstnoten von 8,5 und 9,0!
Am Ende stand Ivana (v. Guardian a.d. Interesse II v. Hohenstein) mit der Wertnote 8,12 ganz vorne und Krim (v. Silvermoon a.d. Kornblume v. Donaufischer) konnte sich mit 7,99 auf dem dritten Platz behaupten.

Ivana

Die Siegerin Ivana überzeugte auf ganzer Linie - hier beim Freispringen.

Ivana

Ivana unter Fremdreiterin Sandra Frieling, die für die Rittigkeit eine 9,0 vergab!
Vielen Dank an Tanja Davis für die schönen Fotos von Ivana!

Wir sind mehr als zufrieden mit diesen Ergebnissen, sehr glücklich und auch ein bißchen stolz, dass wir es geschafft haben, mit drei Stuten innerhalb von zwei Tagen so gute Prüfungsnoten zu ereichen. Denn nur wenn Haltung, Training und Management passen und optimal aufeinander abgestimmt sind, können sich solche Erfolge einstellen.


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 3. Mai 2017

Zuchtstutenprüfung in Elmlohe – Dreamtime überzeugt mit Qualität!

Für unsere hannoversch gezogene Dreamtime stand die Zuchtstutenprüfung in Elmlohe an. Abstammungsgemäß nicht unerwartet (Don Crusador x San Remo) lag ihr Schwerpunkt eindeutig im dressurmäßigen Bereich. Als eine der wenigen Dreijährigen im Feld zeigte sie sich mit Sascha Böhnke im Sattel sehr ausdrucksstark, mit ausgeglichen guten Grundgangarten und hoher Rittigkeit, was eine dressurbetonte Endnote von 8,13 bedeutete. Damit lag sie im Feld der 25 Teilnehmerinnen bei den dressurbetonten Stuten ganz vorne!

Dreamtime
Dreamtime


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 1. Mai 2017

Das nächste Fohlen

Mittlerweile ist auch unser zweites Fohlen auf die Welt gekommen: Die doppelt prämierte Donauaue hat einen Sohn von Franz-Ferdinand bekommen. Und dieser ist kein geringerer als der Vollbruder von Doppelweltmeisterin Woodlander Farouche! Mit Fürst Heinrich, Dimaggio und Hohenstein im Pedigree hat der junge Rapphengst beste Referenzen für eine erfolgreiche Dressurkarriere!


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 27. März 2017

Junge Stuten im Training

Vier dreijährige Stuten bereiten wir in diesem Frühjahr auf zukünftige Aufgaben vor. Doch ganz egal, ob sie zunächst nur reiterlich gefördert oder aber züchterisch eingesetzt werden sollen, für alle ist die Zuchtbucheintragung und die Stutenleistungsprüfung im Laufe der Saison geplant.

Das individuelle Training orientiert sich am Entwicklungsstand und der mittelfristigen Planung mit dem Pferd und wird auf alle Fälle vielseitig gestaltet. So wird die remontemäßige Arbeit unter dem Reiter ergänzt durch Freispringen, Longieren, Cavaletti-Arbeit, oder einfach spazieren gehen, auch auf dem Trailplatz. So kommt keine Langeweile auf und die jungen Pferde werden ganzheitlich gefördert.

Es ist sicherlich eine Menge, was die Stuten in recht kurzer Zeit alles lernen müssen – nach sorgsamer Aufzucht und bei gutem Entwicklungsstand sind sie aber bereit dafür. Und wenn man das richtige Maß zwischen Belastung und Ruhepausen findet, dann ist es faszinierend zu sehen, wie die Pferde sich von Monat zu Monat weiter entwickeln und an ihren Aufgaben wachsen!

Hier einige Impressionen:

Ivana

… Noch nicht lange unter dem Sattel zeigt sie sich hier mit Catharina Garbers bereits sehr ausbalanciert und lerneifrig.

Krim

Krim und Catharina, die uns bei der reiterlichen Ausbildung unserer jungen Pferde in diesem Jahr unterstützt, haben viel Spaß an der frischen Luft! …

Krim

… Einfach mal draußen auf großen Linien galoppieren – macht beiden Spaß! …


geschrieben von:
Ilonka Danowski
am 8. März 2017

Ein Geschenk zum Hochzeitstag!

Vor 15 Jahren haben wir geheiratet, im selben Jahr wurde Corné geboren und vier Jahre später konnten wir sie erwerben. Wenn man so will, war das dann der Beginn unserer intensiveren Trakehner Zucht. Auch wenn es vorher schon andere Trakehner Stuten in unserem Besitz gab, so waren diese züchterisch doch bei weitem nicht so bedeutend gewesen.
Und jetzt, genau an unserem 15. Hochzeitstag, schenkte Corné uns ihr fünftes Fohlen, und – wie es sich am Weltfrauentag gehört - natürlich ein Stutfohlen!

Wir freuen uns sehr über diese noch namenlose kleine Lady und hoffen, mit ihr Cornés Gene langfristig in unserer Zucht verankern zu können. Gleichzeitig hat Corné mit diesem Fohlen nun auch die Bedingungen für die Eintragung ins Leistungsstutbuch der FN, Abt. D erfüllt.

Cornés Fohlen

Kurioserweise ist es das einzige eigene Trakehner Fohlen, welches wir in diesem Jahr haben werden. Drei andere Stuten, die im Vorjahr spät gefohlt hatten, haben wir 2016 nicht wieder belegt, da wir im Prinzip früher im Jahr gelegene Abfohltermine bevorzugen. Zwei tragende Stuten haben wir über Winter verkauft und eine hat leider resorbiert. So kann´s kommen …

Von daher werden wir in diesem Jahr keinen eigenen Musterungstermin für Trakehner Fohlen bei uns in Dierstorf haben.

Wir arbeiten aber schon wieder mit Hochdruck daran, dass 2018 viele Fohlen bei unserer Schau zu sehen sein werden!

« zurück

Startseite · Wir über uns · Zucht · Aufzucht & Ausbildung · Pensionspferde · Verkaufspferde · Anfahrt · Links · Impressum

© Reitsport-Dierstorf 2017